Safer Internet Day – wer wollte von Dolmetschern Profile erstellen?

Gestern war die Internet-Sicherheit in aller Munde – mir kam bei der Lektüre der diesem Thema gewidmeten Artikel der Gedanke, dass ein Hacker, der von mir (oder Dolmetscherkollegen) ein Profil zu erstellen trachtet, wahrscheinlich früher oder später frustriert aufgibt: es reicht, an meine letzten Internet-Surf-Erlebnisse zu erinnern.

Ein Potpourri von Themen

Im Angebot ist sehr vieles vertreten: Maschinenbau, Webseitendesign, HTML-Kodierung, Futtermittel, Stabilisatoren und Emulgatoren, Finanzen, Automobiles, Angiologie (Venenerkrankungen), Mode, Einzelhandel, Personalfragen, Politik… das ist übrigens „nur“ mein professionelles Spektrum ab Anfang Januar bis zum heutigen 6. Februar 2013. Gibt man noch private Recherche für Familienangehörige und Freunde sowie eigene Interessen hinzu, ergibt sich ein extrem buntes Bild!

Für alle Fälle leere ich täglich meinen Cache und setze meinen Browser Safari zurück. Ich gehe nicht auf Seiten, die mir nur entfernt suspekt vorkommen und gebe meine Daten im Internet so selten wie möglich preis, und auch dann nur auf Seiten, die ich kenne und denen ich vertraue.

Bei Kindern gilt natürlich doppelte Vorsicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.