Komplimente machen Freude!

Vor einigen Tagen, ich saß in der englischen Kabine, erklärte der Leiter der Sitzung:
„Liebe Kollegen, ich habe mir bei den deutschen Redebeiträgen einmal die Verdolmetschung ins Englische angehört, und ich kann Ihnen sagen, die englische Fassung war verständlicher als das deutsche Original!“
 Das hat mich und meine Kollegin sehr gefreut, denn das ist doch der Kern unseres Berufes: Kommunikation ermöglichen und das in die andere Sprache transportieren, was der Redner MEINTE. Es geht ja nicht darum, Wort für Wort „hinterherzuhoppeln“, sondern das Gesagte zu analysieren und sinnvoll in die andere Sprache zu übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.