Dolmetschkabine De Luxe…

Dieser Tage war die Dolmetscherin zu einem Abendeinsatz unterwegs – eine Preisverleihung war zu dolmetschen. Im Vorfeld erklärte man mir, für die Technik sei gesorgt, also ruhte ich in mir, warf mich in die elegante Abendgarderobe und machte mich auf den Weg. Meine Ansprechpartnerin empfing mich sehr freundlich, zeigte mir im Luxushotel den festlich geschmückten Saal und öffnete dann schwungvoll die Tür zu unserer „Dolmetschkabine“ – also zu dem stilvollen Boudoir, das hier unten abgelichtet ist. Einen mit Seidentapete und fünfarmigen Kerzenleuchtern ausgestatteten Arbeitsplatz hatte ich noch nie.  Vorn im Bild sieht man allerdings einige Herrenjackets. Selbige Kleidungsstücke gehörten drei Photographen, denen man ebenfalls diesen Raum als  Arbeitsraum zugewiesen hatte.

Dolmetschen im Boudoir

Somit wurde also vor Publikum gedolmetscht, auch eine Premiere. Ich musste den Herren die  grundlegenden Verhaltensregeln in der Kabine auseinandersetzen: Handy ausschalten, absolute Ruhe etc. Ein Experiment! Ein sehr gelungenes Experiment, muss ich sagen. Die Kollegen von der bildgebenden Zunft waren sehr diszipliniert, bewegten sich auf Zehenspitzen, um nicht zu stören, schenkten den nach 22 Uhr servierten Kaffee sehr dezent und leise ein – und fanden es ganz interessant, einmal mitzuerleben, wie Dolmetschen funktioniert.

Für mich war es toll, mitzuerleben, wie Fotografen eine solche hochkarätige Veranstaltung begleiten und welche unglaubliche Maschinerie im Hintergrund unmerklich und hochprofessionell abläuft. Und dann wurde noch ein hervorragendes Abendessen serviert… Wirklich: Dolmetschen De Luxe!

20130318-121125-270x250

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.