Zahlen, Zahlen, Zahlen…

…nach den Erlebnissen mit der Diebischen Elster wurde mir klar, dass meine Excel-Tage buchhalterisch gesehen vorbei sind und ich auf eine Steuererklärungs-Software von der Stange umsteigen muss. Also biss ich in den sauren Apfel und machte mich vorgestern daran, alle meine Belege des letzten Jahres noch einmal in besagte Software einzugeben. Eine Freundin half mir – wir mußten alle Fahrtkosten den von mir unternommenen Reisen sprich Dolmetscheinsätzen zuordnen. Als wir am 31. Oktober angekommen waren, schnappte sie nach Luft: „Da werde ich ja allein vom Zusehen müde…wir sind mittlerweile bei der 67. „Reise“ angekommen…“ Die Dauer eines Dolmetscheinsatzes variiert von 1 bis ca. 8 Tagen, also kann man sich vorstellen, auf wie viele Arbeitstage diese Dolmetscherin im Jahr 2012 gekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.