Hunde-Dolmetschen???

Süß und eifrig - aber kein Dolmetscher!
Süß und eifrig – aber kein Dolmetscher! (Photograph: Thomas Gehrlein)

Die moderne Wissenschaft stößt quasi täglich in neue Sphären vor. Das Unmögliche soll möglich werden, mögliches Leben auf dem Mars wird erforscht, Computerchips finden sich eingewoben in Kleidung wieder, man ist in der Lage, Käse herzustellen, in dem garantiert kein Käse enthalten ist – kurz: alles ist möglich.

Das geht am Berufsstand des Dolmetschers nicht vorbei; so versucht man ja seit längerer Zeit, Maschinen in die Dolmetscherkabine oder an den Verhandlungstisch zu setzen. Ein verstörender  Gedanke: ein Mensch erkennt, wann ein Scherz gemacht wird, oder weiß die Stimmung im Raum einzuschätzen. Er wird also dementsprechend die Verdolmetschung anpassen und übernimmt also auch die Funktion eines Diplomaten. Das kann eine technische Vorrichtung nicht leisten.

Also – es sollte schon ein lebendes Wesen sein. Dabei denke ich (natürlich) an einen Menschen. Einen Menschen eben, der eine entsprechende Ausbildung hat, sich sprachlich und inhaltlich vorbereitet und fortbildet und einem bestimmten Berufs- und Ehrenkodex verpflichtet ist.

Dieser Tage stieß ich nun bei einer Google-Suche auf eine Webseite mit der schönen Adresse www.hunde-dolmetschen.de. Schock! Fassungslosigkeit! Indignation! Höchste Gefahr für die frisch ondulierte Frisur! Zur Klarstellung – ich mag Hunde sehr gern, habe selbst einige Zeit mit einer sehr liebenswerten Schäferhündin gelebt. Aber wenn den Dolmetschern jetzt von pelzigen Wesen Konkurrenz gemacht wird, deren wichtigste Ausdrucksmittel Schwanzwedeln und Bellen sind, dann bricht mein Weltbild auseinander.

Etwas zögerlich (wer weiß, was mich erwartet)  klicke ich auf den Link – und muss vor Erleichterung lachen: es geht auf besagter Seite nicht darum, dass Hunde in irgendeiner Form dolmetschen sollen, sondern es wird dort Hundehaltern Verdolmetschung der Signale, die des Menschen bester Freund sendet, angeboten.

Ob der süße Hund wohl dolmetschen kann? (Fotograph: Thomas Gehrlein)
Ob der süße Hund wohl dolmetschen kann? (Photograph: Thomas Gehrlein)

Also wird dort sozusagen für Hunde gedolmetscht – wunderbar, da kommen wir uns nicht ins Gehege. Meine Welt ist wieder in Ordnung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.