Valentinstag

 

Alles-Gute-zum-Valentinstag/Happy Valentine's DayKaum ist Karneval vorbei, das Aschenkreuz von der Stirn abgewaschen, da haben wir es schon wieder mit dem nächsten „Feiertag“ zu tun: dem Valentinstag.

Interessanterweise geht das Brauchtum des 14. Februars laut Wikipedia auf einen frühchristlichen Märtyrer namens Valentinus zurück, der enthauptet wurde.

An diesem  Tag nun feiern wir das Fest der Liebenden. Wie sich das aus einem derart grausamen Akt entwickeln konnte, erschließt sich mir nur sehr bedingt. Ich möchte darüber auch keine Vermutungen anstellen.

Die Popularität des Datums im angelsächsischen Sprachraum beruht auf einem Gedicht des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer  „Parlament der Vögel“, das 1383 verfaßt wurde und in dem dargestellt wird, wie sich die Vögel zu ebendiesem Feiertag um die „Göttin Natur“ versammeln, damit ein jeder einen Partner finde.

Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch mit in die USA und er kam so durch US-Soldaten nach dem 2. Weltkrieg  in den westlichen Teil Deutschlands. (Quelle der kursiv gedruckten Passagen: Wikipedia)

Es ist die persönliche Ansicht der Dolmetscherin, dass dieser Tag wie viele andere Anlässe ein sogenannter Floristengedenktag ist – auf die Steigerung des Bruttosozialproduktes ausgerichtet. Trotzdem wünsche ich allen Verliebten, Verlobten, Verheirateten, Verpatchworkten, Lebensabschnittspartnern, und allen alten und neuen Flammen einen schönen  Tag und einen romantischen Abend!

Zum Schluss sollte aber noch Valentin zu Wort kommen, will sagen der Münchner Kabarettist Karl Valentin:

„Ich bin kein direkter Rüpel aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.“ (Quelle: www.karl-valentin.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.