Let it snow, let it snow, let it snow…

Heute habe ich mir ein Herz gefaßt und endlich endlich den Schnee auf diesem Blog abgeschaltet. Als ich diese kleine Spielerei im Dezember entdeckte, dachte ich mir: wunderbar, das ist ganz nett für die paar Wochen, bis der Frühling kommt. Wenn ich jetzt sage, dass dies ein Irrtum war, dann ist das noch sehr milde ausgedrückt! Heute habe ich in einer Dolmetschpause einen Waldspaziergang gemacht und  noch an etlichen schattigen Stellen Schnee gesehen. Vor einigen Tagen war ich in Moskau, und dort wurde spätabends der Schnee mit Unimogs und LKWs abtransportiert.

Wenn ich also ganz streng an die Schneefrage herangehe, dann müsste ich es auch auf meinen Blog weiter schneien lassen. Trotzdem: genug ist genug! Ich schaue in die andere Richtung, genieße jetzt jeden Sonnenstrahl, den ich erwischen kann und schalte um auf Frühlingsbetrieb.

Die Alternative wäre, den Schnee einfach durchlaufen zu lassen, immerhin wird es ja im Oktober  (bis dahin sind es noch lächerliche 5,5 Monate) schon wieder kälter und unwirtlicher.

Kommt nicht in Frage, jetzt wird endlich durchgegriffen – morgen hole ich die Sommerkleider aus dem Schrank (die Bademoden vielleicht in einer Woche) – und wahrscheinlich kommt der nächste Post aus dem Krankenhaus? Mal schauen…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.