Ein müdes Haupt…

…muss gut gebettet werden nach und vor allem vor einem anstrengenden Konferenztag. Im Prinzip bewerten wir Dolmetscher ein Hotel nicht nach dem Frühstück oder dem Wellnessbereich, falls vorhanden, sondern einzig und allein danach, ob wir gut schlafen oder nicht. Denn nur ein ausgeschlafener Dolmetscher ist ein guter Dolmetscher.

In den 32 Jahren meiner Tätigkeit als Konferenzdolmetscherin habe ich in Tausenden von Hotels übernachtet und alles mögliche erlebt – vom 5-Sterne plus Resort bis hin zum Einfachsthotel in der Pampa…

In einem Hotel in Russland im September, Anfang der 90er Jahre, saß auf meiner Etage noch eine sogenannte „dezhurnaja“, sozusagen die Etagenbevollmächtigte, die in der Sowjetunion den Auftrag hatte, alle zu melden, die kamen und gingen. Zum Zeitpunkt meines Aufenthalts hatte die Dame eher dekorative Funktion. Ich bat Sie, mich morgens um 6 Uhr zu wecken, und sie war froh, eine Aufgabe zu haben.

Früh morgens wurde ich um Punkt 6 Uhr geweckt von einem furiosen Trommelwirbel an meiner Tür. Ich dachte, dass das Hotel brennt, und hechtete zur Tür. Auf der anderen Seite stand meine Etagendame, vollkommen betrunken, fiel mir in Arme und hauchte (bzw. lallte) mit letzter Kraft: „Sie müssen jetzt aufstehen, meine Liebe!“. So einen Weckruf hatte ich noch nie erlebt. Ich habe Sie dann wieder in die Senkrechte gewuchtet und im Schlafanzug an ihren Platz im Korridor eskortiert. Es stellte sich dort heraus, dass die Arme in dem kalten, weil noch ungeheizten Gebäude die Wodkaflasche als Heizungsersatz verwendet hatte. Erstaunlich, dass sie trotz ihres Zustands noch wußte, dass sie mich wecken sollte. Vielleicht lag es auch daran, dass ich Ihr einen Strauß Tulpen geschenkt hatte (eine Gabe des Gastgebers, die es niemals bis nach Deutschland geschafft hätte).

Wir sind auf jeden Fall als beste Freundinnen geschieden…

Ich werde in Folge immer mal wieder Hotelgeschichten in diesen Blog einstreuen – freuen Sie sich darauf!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.