Mogelpackung

Ein Kamin, der nicht wärmt, taugt nichts, oder?/A cold fireplace is like an incompetent interpreter
Ein Kamin, der nicht wärmt, taugt nichts, oder?/A cold fireplace is like an incompetent interpreter

Heute abend kam die Dolmetscherin im schönen, aber klirrend kalten Dresden in ein Restaurant und wurde magisch von dem oben abgebildeten Objekt angezogen: da loderten die Flammen im Kamin und lockten mit der Versprechung wohliger Wärme.

Die Realität sah leider anders aus. Das schön durchgestylte Objekt war reine Illusion – die Flammen wurden wohl von einer chemischen Flüssigkeit genährt, aber die Glasscheibe war kalt! In meinem Wohnzimmer steht ein „richtiger“ Kaminofen, der gereinigt, gelüftet, vorsichtig angefeuert und mit trockenem Holz beladen werden muss. Die Asche muss regelmäßig entfernt werden, sonst brennt er nicht mehr richtig, die Glasscheibe wird regelmäßig von Ruß befreit – da steckt Arbeit drin. Dafür beheizt dieser Kaminofen die gesamte Heimstatt.

Das erinnert mich an sogenannte „Dolmetscher“, die schöne Visitenkarten vorweisen, das Blaue vom Himmel versprechen und ihre Leistung zu Niedrigstpreisen verkaufen, womöglich sogar als Simultandolmetscher allein auftreten . Wenn dann die Verhandlungen losgehen oder die Konferenz beginnt, dann gibt es lange Gesichter, denn auch hier wird keine „Wärme“ abgegeben, also keine adäquate Leistung geliefert. Für ein Honorar, das 50% unter den normalen Sätzen liegt, gibt es in den meisten Fällen eben keine sorgfältige Hintergrundrecherche und Vokabelarbeit, keine berufliche Fortbildung etc.

Man kann alles billig einkaufen, aber dann bekommt man, um im Bild zu bleiben, „den Dolmetscher, der aus der Kälte kam“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.