Dolmetschen nach dem Weltuntergang…

Gestern habe ich den Atem angehalten (na ja, für ca. 30 Sekunden oder so); es hätte ja sein können, dass die Welt tatsächlich untergeht. Das hat sie gottlob nicht getan, also hat sich der gestrige Innendienst gelohnt. Was bedeutet Innendienst? Mein treuer Begleiter zu so vielen Dolmetscheinsätzen, der rote Trolley-Koffer, wird ganz ausgeleert und innen und außen gesäubert, der Schreibtisch wird aufgeräumt, das Haus wird geputzt und gewienert, und natürlich das Einkaufen für die Festtage. Ich bin froh, dass die Welt nicht untergegangen ist – es gibt noch so viel zu entdecken – und zu dolmetschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.