Ehrenrettung

Dieser Tage stand wieder ein Auftrag in Berlin an – Duplizität der Ereignisse. Wieder steige ich in den ICE – und halte den Atem an. Was passiert? Gar nichts. Der ICE fährt ohne besondere Vorkommnisse ganz brav von Mannheim nach Berlin. Große Freude.
Nach zwei Tagen Konferenz fahre ich von Berlin zurück nach Heidelberg – im Sprinter. Was passiert? Absolut gar nichts. Abgesehen von einer läppischen Verspätung von ca. 3,5 Minuten. So kann es gehen. Gar nicht auszudenken, was mir geblüht hätte, wenn ich aus lauter Frust einen Flug von Frankfurt nach Berlin gebucht hätte! Gute alte Deutsche Bahn; manchmal zu spät, aber letztendlich doch verlässlich, sozusagen immer auf dem Boden der Tatsachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.